mobilemenu.section.article mobilemenu.subpage.article

Wie kann man Fenster in den Wintermodus umschalten?

Steigende Energiekosten veranlassen die Verbraucher, auf vielen Ebenen nach Einsparungen zu suchen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist die Einstellung der Fenster im Sommer-Winter-Modus. Diese einfache Lösung gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Fensterrahmen an die Jahreszeit und die Witterungsbedingungen anzupassen. Bereiten Sie Ihre Fenster und Ihre Wohnung entsprechend auf die Minustemperaturen draußen vor.

Fenster im Winter

Die Fenster sind in der Regel standardmäßig für den Sommerbetrieb (oder neutralen Betrieb) vorbereitet, d. h. sie sind an höhere Temperaturen angepasst. Die Dichtungen werden dann nicht so fest an den Fensterrahmen gepresst und die Luftdurchlässigkeit ist dadurch größer, was die Belüftung der Wohnung gewährleistet. Dies kann durch Umschalten der Fenster in den Wintermodus geändert werden.

Sommer-Winter-Option

Um den Fenstermodus von Sommer auf Winter umzustellen, erhöhen Sie den Flügeldruck, indem Sie die Rollen auf Wintermodus drehen. Die Luftdichtheit der Fensterrahmen wird dann erhöht, so dass keine kalte Luft in den Raum eindringen kann, was eine angemessene Isolierung ermöglicht und sich direkt in einer Energieeinsparung niederschlägt.

Kontrolle der Dichtheit

Wie sieht der Wechsel vom Sommer- zum Winterbetrieb in der Praxis aus? An den Flügelbeschlägen befinden sich verstellbare Druckrollen, die auf einer Seite schmaler und auf der anderen Seite breiter sind. Sie können so eingestellt werden, dass die Dichtung so weit wie möglich nach unten gedrückt wird, wodurch die Rotation der Luft von außen nach innen vermieden wird. Der Zapfen muss mit seiner dickeren Seite zur Flügeldichtung gerichtet sein. Je nach den verwendeten Beschlägen kann dies manuell durch Hochheben und Drehen der Rolle geschehen, andernfalls benötigen Sie einen Kreuzschlitzschraubendreher oder einen Inbusschlüssel 4.

Festziehen und sparen

Durch die Einstellung des Wintermodus wird die Fensterdichtung dicht. Dichte Fenster bedeuten eine bessere Isolierung, und das führt zu echten Energieeinsparungen. Der Raum speichert die Wärme länger und der Luftstrom wird geringer, so dass weniger Energie für die Beheizung des Wohnraums verbraucht wird.

Traditionelle Dichtungen

Wenn Ihre Fenster keinen Sommer-Winter-Modus haben und nicht mehr so dicht wie früher sind, lohnt es sich, die Dichtungen auszutauschen, die mit der Zeit ihre Elastizität verlieren. Herkömmliche Dichtungen können von selbst ausgetauscht werden, so dass kein übermäßiger Luftstrom in unsere Wohnräume gelangt.

Ein optimaler Luftstrom, eine bessere Isolierung und Einsparungen beim Heizen sind nur einige der Vorteile, die sich aus der Steuerung des Winter-Sommer-Modus, einer guten Abdichtung und dem richtigen Schutz Ihrer Fenster während der Wintermonate ergeben.

Wenn Sie Ihre Fenster noch vor dem Winter austauschen wollen, suchen Sie einen Händler in Ihrer Nähe, der Ihnen bei der Konfiguration der Fensterrahmen für Ihr Haus helfen kann.

Our website uses Internet tags such as files for example cookies to collect and process personal data in order to personalize content and advertisements and analyze movement on websites, apps and on the Internet. Cookies are IT data saved in files and stored on your terminal device (that is: your computer, tablet, smartphone etc.), which the browser sends to the server at each visit on a website from that device.

Our website uses Google Analytics, Google Tag Manager and Google Ads tools developed by company Google LLC. By clicking I accept you accept the notes of our Privacy policy. Make yourself familiar with it by clicking the link.

loc